Sind papierlose Schulen die Zukunft der Bildung?

Die Technologie ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden, insbesondere im akademischen Bereich. Seit den 90er Jahren, als die Schulen noch mit einfachen Desktop-Computern ausgestattet waren, sind heute Laptops und VR im Klassenzimmer die Norm, und wir können sagen, dass der Fortschritt, den wir in dieser kurzen Zeit beobachten können, atemberaubend ist. Die technologische Entwicklung der letzten Jahre hatte enorme Auswirkungen sowohl auf die Lehrer als auch auf die Schüler. Das Klassenzimmer, so wie es war, ist bereits im Wandel begriffen und wird durch den Fortschritt der Technologie geprägt.

Diese Entwicklung hat sich natürlich auf alle Aspekte der Schulerfahrung ausgewirkt: von der Aufnahme bis zum Fernbleiben von der Schule und so weiter. Aber die Frage ist: Ist eine papierlose Schule möglich? Wird sich das Schulsystem in den kommenden Jahren so stark verändern, dass Papier für den Unterricht überflüssig wird?

Die Ära des digitalen Übergangs

Α Vor ein paar Jahren hätte ein papierloses Klassenzimmer nach einem großartigen Konzept geklungen, wäre aber etwas unrealistisch gewesen. Und Überraschung: Genau das geschieht heute! Dies geschieht durch die Digitalisierung von Lehrmaterial und dessen Übertragung in ein cloudbasiertes System, um das Papier zu entfernen und eine digitale Online-Version dieser Materialien einzuführen. Eine Cloud-basierte Lösung kann Lösungen für eine Vielzahl von Problemen bieten.

Papierlose Schulen können sicherlich erhebliche Vorteile haben. Die papierlose Idee und der technologische Ansatz dienen lediglich dazu, die Bildungserfahrung zu bereichern und sich an den schnellen Fortschritt der Technologie anzupassen. Mit anderen Worten, um die Lernerfahrung zu verbessern. Aber alles hat seine Vorteile und seine Nachteile. Im Folgenden werden wir sehen, wie sich die papierlose Idee vermutlich sowohl positiv als auch negativ auf den Lernprozess auswirken wird und welche Szenarien mit diesem technologischen Fortschritt entstehen können

Wie es gemacht wird

Papier wird in der Schule abgeschafft, indem alles, was bisher auf Papier erledigt wurde, durch Online-Systeme ersetzt wird, wie z.B. die Ersetzung des Aufnahmeverfahrens durch ein Studenteninformationssystem. Außerdem werden getippte Briefe durch E-Mails ersetzt, und Nachschlagewerke werden hochgeladen und in digitaler Form anstelle von physischen Büchern zur Verfügung gestellt. Eine weitere Möglichkeit, Papier zu vermeiden, ist die Automatisierung papierbasierter Prozesse, die auf Formularen, Anwendungen und Umfragen zur Erfassung und Weitergabe von Daten beruhen.

Papierlose Bildung

Die Vorteile

Die Vorteile sind vielfältig, so dass sich immer mehr Schulen für den Einsatz von Schülerinformationssystemen entscheiden, um ihre Einrichtung zu verbessern.

Zeitsparend

In jedem Beruf ist Papierkram der größte Zeitfresser, erst recht in der Schulverwaltung. Mit einer digitalen Plattform kann das Schulpersonal wertvolle Zeit sparen, wenn es darum geht, Schüler und Eltern zu benoten, zu informieren und ihnen Feedback zu geben. Das Verwaltungspersonal kann manuelle Ablagen, verschiedene Druckaufgaben und den Versand von Briefen schneller erledigen. Der Verzicht auf Papier ist auch eine Alternative zur Veröffentlichung von Bekanntmachungen und erreicht die Studierenden auf einfache Weise. Mit anderen Worten: Jeder zeitraubende Prozess wird vereinfacht, und wie das Sprichwort sagt: „Zeit ist Geld“.

Ressourcenschonend

In den Schulen wird jedes Jahr eine Menge Geld für Papier ausgegeben. Und wenn wir „viel“ sagen, dann meinen wir „sehr viel“. Untersuchungen haben ergeben, dass eine Schule jährlich etwa 1.000 Blatt Papier pro Schüler verbraucht. Und welche Schule wünscht sich nicht mehr Mittel in ihrem Besitz? Viele dieser Einsparungen könnten für Lehrergehälter, Unterricht, Exkursionen oder Computer zur Unterstützung von Bildungszielen verwendet werden.

Es ist ein umweltfreundlicher Ansatz

Papier ist eine der am meisten verbrauchten Ressourcen der Welt und fügt unserer Umwelt großen Schaden zu, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Gibt es einen besseren Weg, der Umwelt zu helfen (besonders jetzt, wo sie sich buchstäblich verschlechtert), als den Papierverbrauch zu reduzieren? Die Schulen verbrauchen jeden Tag Unmengen von Papier, und damit meinen wir Stapel von vergessenen Ausdrucken, überflüssigen Fotokopien und Elternbriefen, die nie zu Hause ankommen. Außerdem wird den Schülern der Gedanke des Umweltbewusstseins nahe gebracht und gezeigt, wie die Schule Maßnahmen ergriffen hat, um zu helfen.

Raum zurückgewinnen

Die Verwendung von Papier ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern nimmt auch viel Platz weg. Wir alle erinnern uns daran, wie in unseren Schulen die Wände mit Bücherregalen voller alter Papiere gefüllt waren, die wahrscheinlich nie benutzt wurden. Dadurch werden Klassen und Schulbüros entrümpelt, was zu einem Überschuss an Platz führt, der für andere Zwecke genutzt werden kann. So könnten beispielsweise zusätzliche Büros oder sogar neue Klassenräume entstehen.

Verbesserung der Organisation

Ein papierloses System hat den großen Vorteil, dass die Stundenpläne online veröffentlicht werden können, so dass jeder darauf zugreifen kann. Auf diese Weise wird der Fall einer Fehlplatzierung oder Fehlinformation erheblich verringert. Mit anderen Worten: Alle Daten, die für das reibungslose Funktionieren einer Schule erforderlich sind, befinden sich an einem einzigen Ort. Dies wird sich sowohl auf die Lehrkräfte als auch auf die Schüler auswirken, da die Lehrkräfte bei ihrer Planung effizienter und kooperativer vorgehen können und außerdem die Schulverwaltung einen klaren Überblick darüber hat, was im Klassenzimmer tatsächlich unterrichtet wird. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeit eines Schülers oder einer Schülerin fehlt, ebenfalls sehr gering.

Sicherheit der Dokumente

Die Speicherung von Dokumenten in einem cloudbasierten System ist im Allgemeinen sicherer als die Aufbewahrung von Papierdokumenten in physischer Form, die gestohlen oder verlegt werden können. In einem cloudbasierten System lässt sich der Zugriff auf diese Dokumente zentral steuern und sogar von mobilen Geräten aus per Knopfdruck löschen. Mit der papierlosen Dokumentenverwaltung können die Mitarbeiter von überall in der Schule auf die benötigten Informationen zugreifen und so noch mehr Zeit sparen. Noch besser ist, dass im Falle einer Katastrophe wie einem Brand oder einer Überschwemmung alle Ihre elektronischen Dokumente wieder auffindbar sind. Auch bei einer Überschwemmung wären die Daten der Schule in der Cloud sicher und geschützt.

Vorbereitung der Studenten auf den Arbeitsplatz der Zukunft

Indem wir die Schüler mehr und mehr in die Technologie einbeziehen, bereiten wir sie in gewisser Weise auf eine hochautomatisierte Umgebung vor. Im Allgemeinen wurde bereits eine große Anzahl von Prozessen am Arbeitsplatz automatisiert, so dass es eine natürliche Folge ist, dies auch im Bildungsbereich zu tun. Ein Arbeitgeber wird nicht erwarten, dass Arbeitnehmer einen Papierplaner benutzen, um sich selbst zu organisieren oder ihre Leistungsziele manuell zu erfassen – warum sollten wir das also von unseren Schülern erwarten? Die beste Vorbereitung für die Schüler wäre es, alles auf eine digitale Plattform zu stellen. Und da Kinder heutzutage bereits ab dem Alter von 3 Jahren Tablets und Smartphones benutzen, wäre dies wahrscheinlich ein leichterer Weg für sie, zu lernen und schulische Verpflichtungen zu erfüllen.

Möglicher Nachteil

Alles hat seine Kehrseite, auch die Gründe, warum eine Schule papierlos arbeiten sollte. Schauen wir uns also an, welche möglichen Nachteile es gibt:

Mangel an Ressourcen

Einige Schülerinnen und Schüler haben möglicherweise zu Hause keinen Internetzugang, was sich nachteilig auf ihre akademischen Fortschritte auswirken kann, wenn eine Schule papierlos arbeitet. Sowohl die Schule als auch die Eltern der Kinder verfügen möglicherweise nicht über die Mittel, um die Ausrüstung für eine papierlose Schule zu erwerben. Die Schulen sollten bestimmte Software kaufen, um papierlos zu werden, z. B. Schülerinformationssysteme und natürlich Laptops und Computer für jeden Schüler.

Verlust der Interaktion von Angesicht zu Angesicht

Einige Schüler benötigen persönliche Interaktion, um effektives Lernen zu aktivieren. Dies ist für Schüler, die einen strukturierten Unterricht benötigen, schwer zu verkraften, und sie kommen oft vom Weg ab. Dieser Verbindungsverlust kann durch viele verschiedene Tools wie Skype, Web-Broadcasting oder Internetkonferenzen kompensiert werden.

Schwierigkeiten für Schüler mit besonderen Bedürfnissen

Einige Schüler mit besonderen Bedürfnissen benötigen die Aufsicht oder Interaktion eines traditionellen Klassenzimmers. Wenn es bereits eine Herausforderung ist, die alltäglichen Aktivitäten im Klassenzimmer zu bewältigen, kann es verwirrend sein, die technologischen Fähigkeiten eines Online- oder papierlosen Klassenzimmers hinzuzufügen.

Die Schwierigkeit für Lehrer, mit Hilfe von Technologie zu unterrichten

Die Umstellung auf den papierlosen Unterricht setzt voraus, dass alle Lehrkräfte mit der Technologie und allem, was damit zusammenhängt, vertraut sind. Ein häufiges Problem im Zusammenhang mit der Technologie im Bildungswesen besteht darin, dass die meisten Lehrer einer früheren Generation angehören. Sie haben also insgesamt nicht viel Erfahrung mit Technik. Außerdem fühlen sich viele fest angestellte Lehrkräfte nicht sehr wohl im Umgang mit neuen Instrumenten, sofern sie auch nur die geringsten Kenntnisse über deren Verwendung haben. Viele Lehrer haben nur einen begrenzten Zugang zu neuen Technologien. Dies wiederum könnte die Verbreitung und das Wachstum des papierlosen Klassenzimmers einschränken.

Das Ergebnis

Letztendlich bietet die Umstellung auf papierlose Schulen viele Vorteile, von der Zeit- und Geldersparnis über den Umweltschutz bis hin zur Förderung der digitalen Kompetenz. Weniger Papier zu verwenden (oder sogar ganz auf Papier zu verzichten) ist ein Gewinn für Ihre Schüler und Lehrer, für die Schulgemeinschaft und für die Umwelt. Außerdem ist die Bewertung Ihres Papierverbrauchs ein entscheidender Faktor für das Erreichen Ihrer langfristigen Bildungsziele.

FAQ’s

Wie kann meine Schule von papierlosen Systemen profitieren?

Papierlose Systeme können Zeit und Ressourcen sparen, die ökologische Nachhaltigkeit fördern, die Organisation verbessern, die Dokumentensicherheit erhöhen und Studenten auf den digitalen Arbeitsplatz vorbereiten.

Was sind die größten Herausforderungen bei der Umstellung auf eine papierlose Umgebung in Schulen?

Zu den Herausforderungen gehören unter anderem die Gewährleistung eines gleichberechtigten Zugangs zur Technologie, die Berücksichtigung der Bedürfnisse von Schülern mit besonderen Bildungsbedürfnissen, die Bereitstellung einer angemessenen Ausbildung für Lehrer und die Überwindung von Widerständen gegen Veränderungen.

Warum sollte ich mich für das SIS von Classter entscheiden, um meine Schule bei der Umstellung auf Papier zu unterstützen?

Das SIS von Classter digitalisiert Verwaltungsaufgaben wie Zulassung, Einschreibung, Benotung und Anwesenheitserfassung, wodurch die Abhängigkeit von papierbasierten Prozessen verringert und die Datenverwaltung rationalisiert wird.

Unser Team ist bereit, Sie bei der Einrichtung von Classter für den Erfolg Ihrer Einrichtung zu unterstützen!

Wir würden gerne mit Ihnen darüber sprechen, wie wir Sie dabei unterstützen können, das volle Produktivitätspotenzial Ihrer Einrichtung auszuschöpfen.

Weitere Artikel finden

Verwandte Artikel

Auswahl der Redaktion

footer form background spheres

Schließen Sie sich Hunderten von Organisationen an
, die Classter nutzen, um ihre
Effizienz zu steigern und Prozesse zu rationalisieren

Mit einer Plattform, die die Verwaltung aller Aspekte Ihrer Einrichtung nahtlos und effizient macht, können Sie das volle Potenzial Ihrer Einrichtung ausschöpfen. Unser Team ist jederzeit bereit, Ihnen bei Ihren ersten Schritten zu helfen.